Stimmen: Schreibreise Frankreich 2013

Stimmen der Frankreich-Schreiber im Sommer 2013

Ich bin sehr dankbar für das Angebot dieser Reise! Fühle mich ganz anders als ich gekommen bin. Das war ein völlig neuer Schreibplanet! Alles ist draußen geblieben, ganz weit weg. Es war eine große Herausforderung, der Kurs, die Lesung, die Musik, der ganze Ablauf in dieser Woche, und ich bin glücklich, dabei gewesen zu sein. Fühle mich bereichert und, ja, ich kann sagen glückselig, dass mir das Leben dieses geschenkt hat. Bin voller Liebe. Besonders das Loslassen von allem, was hier nicht hingehört, das war ein wunderbares Gefühl. Einfach JETZT zu sein, großartig!

franreich2013_1

Schreibreise Frankreich 2013

Nach einem Tag und einer Nacht hatte ich das Gefühl, dass ich ganz und gar hier bin. So konnte ich mich super gut einlassen auf alles. Ab und zu habe ich zwar auch Widerstände gespürt, doch irgendwie konnte ich die auch ganz schnell wieder lösen. Schreiben macht mir einfach total viel Spaß. Das Werten und Vergleichen wird immer weniger, darüber freue ich mich sehr. Da ich ja nicht so ein Öffentlichkeitsheuler bin, hatte ich doch Momente, wo mir zum Heulen war.

Ich bin total dankbar, dass ich hier sein darf und kann! Ich konnte alles loslassen. Bin dieses Mal sehr in die Tiefe gegangen. Alles war passend. Die Natur, die Menschen, alles! Ich fühle mich wohl!

Hab mich total gefreut auf die Reise! Wenn ich zurück denke an die Tage, dann waren sie reich, voll und gefüllt. Hab mich sehr gefreut, mit ‚meinen Lyrikerinnen‘ zusammen zu treffen – hier. Meine Erwartungen waren hoch – und sind sehr übertroffen worden! Tolle Mischung, die Einheiten von Andreas und Chris! Das Ambiente hätte für mich etwas klösterlicher, bescheidener sein dürfen. Hätte noch mehr Stille gebrauchen können. Für meine momentane Aufnahmekapazität hätte es noch weniger Drumherum sein dürfen. Die Gruppe fand ich total klasse und erstaunlich homogen.

Reisegruppe (II) im Steinbachtal in den Nordvogesen

Reisegruppe (II) im Steinbachtal in den Nordvogesen

Es war ein Geschenk, ein ganz großes Geschenk, dass ich so viel hören und auch an mir entdecken konnte! Bin zu einem Kern vorgedrungen, den ich sonst nicht erreiche. Hab mich von Anfang an in der Gruppe wohl und getragen gefühlt. Für mich waren die Anregungen vielfach neu. Besonders toll, an den Texten der ‚großen Lyrikerinnen‘ zu arbeiten. Es war rundum schön!

Tief herzberührt über Sommerwiesen… Wir haben hier das Geschenk bekommen, dass der Sommer einfach da ist. Dieses kindliche, staunende Gefühl: Staunend der Veränderung entgegen blicken… Manches hat sich geformt und eine Richtung angenommen, bei mir und bei uns allen, so ist mein Gefühl. Kraftvoll im Kreis der Menschen geborgen sein… Das hab ich wirklich so gefühlt! Toll fand ich auch die Kombination aus Schreiben und Musik. Das passt irgendwie zusammen. Ganz toll, die Führungsqualitäten von Chris! Was mir auch gefällt, dass es so menschelt.